By | April 24, 2020

Wenn man einen Fuhrpark aus verschiedenen Autos oder Maschinen hat, hat man dementsprechend auch einen Benzinverbrauch. Doch man denke hier nur an die Landwirtschaft oder an das Bauwesen, da kann man mit seinen Maschinen und Fahrzeugen nicht immer auf eine Tankstelle zum tanken fahren. Doch das braucht man auch nicht, schließlich gibt es die Möglichkeit der Eigenverbrauchstankstelle.

Die Eigenverbrauchstankstelle

Wenn die Rede einer Eigenverbrauchstankstelle ist, so handelt es sich hier nicht um eine klassische Tankstelle. Vielmehr handelt es sich hier um eine Variante, die meist nur aus einem oder mehrere Tanks besteht und aus Zapfsäulen. Diese Art der Tankstelle gibt es sowohl in der mobilen Ausführung, als auch in einer stationären. Wobei stationäre Tankstellen meist oberirdisch ausgeführt werden. Das bedeutet, die Tanks werden hierbei nicht eingegraben, sondern einfach aufgestellt.

Die mobile Ausführung besteht meist nur aus einem kleinen Tank und einer Zapfsäule, und so kann einfach auf einem Anhänger oder auf einem Pritschenwagen transportiert werden. Dementsprechend mobil ist man mit einer solcher Tankstelle. Hinsichtlich der Tanks, so können diese je nach Modell unterschiedlich verarbeitet sein. So gibt es hier Modelle bei denen sich die Tanks aus Edelstahl hergestellt, es gibt aber auch die finanziell günstigeren Modelle aus Kunststoff. Je nach Material ist das nicht unwesentlich hinsichtlich der Robustheit von einem Tank.

Abweichungen bei einer Eigenverbrauchstankstelle

EigenverbrauchtankstelleJe nach Eigenverbrauchstankstelle gibt es große Abweichungen. Das fängt hier schon bei der Anzahl der Tanks bei der Tankstelle an. Je nach Bedarf, kann man hier bei mehreren Tanks, entweder mehr Benzin mitführen. Aber mehrere Tanks bieten auch den Vorteil, dass man dadurch auch verschiedene Arten von Benzin haben kann. Was je nach Fuhrpark oder Maschinen auch notwendig sein kann.

Unterschiede gibt es aber auch in anderer Hinsicht, nämlich bei den Größen der Tanks. Die Größe von einem Benzintank ist hier, je nachdem was man damit betanken möchte, nicht unwesentlich. Gerade bei der Anschaffung einer solchen Tankstelle, sollte man hier immer die Größen der Tanks in den Blick nehmen. Da man dann je nach Fuhrpark und Maschinen und damit verbundenen Benzinbedarf, dann auch die passende Tankgröße auswählen muss.

Mehr Angaben unter: https://www.stu-tanktechnik.de/glossar/eigenverbrauchstankstelle/

Vorteile einer Eigenverbrauchstankstelle

Mit einer solchen Tankstelle sind natürlich zahlreiche Vorteile verbunden. Ein Vorteil ist hierbei sicherlich, dass man unabhängig von einer Tankstelle sein kann. Das gilt gerade dann, wenn man sich für eine mobile Variante einer Eigenverbrauchstankstelle entscheidet. Gerade damit kann man Zeit, aber auch Finanziell sparen. Je nachdem in welchem Umfang man einen Benzinverbrauch hat, kann man natürlich beim Bezug von größeren Mengen an Benzin, auch Geld sparen. Wie man anhand von diesen Beispielen von Vorteilen erkennen kann, sprechen einige Gründe für eine solche Tankstelle für den Eigenverbrauch.